Aktuelles Tischtennis Abteilung

Ballkünstler beim Ironman-Nightrun

Die Sommerferien- und damit die tischtennisfreie Zeit – nutzten einige „Ballkünstler“ anknüpfend an den AWO-Lauf wieder einmal, um die Beine in die Hand zu nehmen.



Am diesjährigen „IRONMAN NightRun presented by Helaba“ am 06. Juli versuchte man sich erstmals als Staffel. Eine Staffel bestand aus drei Teammitgliedern. Jedes Teammitglied hatte eine Strecke von 5 km zurückzulegen. Die Strecke führte in einem Rundkurs vor der Kulisse der Frankfurter Skyline am Main entlang und überquerte den Fluss zweimal.

3 Staffelteams waren schnell gefunden und einem schönen Laufevent stand nichts mehr im Wege. Mit „Fabelzeiten“ konnten alle 3 Staffeln überzeugen, die deutlich jeweils unter 90 Minuten lagen.

 Unsere Teams v.l. nach rechts: Team GO , Team RUN und Team SPEED
Team GO: v.l. Beate, Bernd,Christine
Team RUN: v.l. Mario, Herbert, Lutz
Team Speed: v.l: Addi, Artur, Manuel

Vielen Dank auch den mitgereisten Fans Christina, Lydia, Sari, Tina mit Amelie + Marvin, Vera für den Support und die vielen tollen Fotos.

Flinke TT'ler beim AWO-Lauf 2017

Im Jubiläumsjahr ihrer Abteilungsgründung waren die laufverrückten TT'ler natürlich beim 2. AWO-Lauf in Hattersheim am Start.
Insgesamt gesehen waren die Läuferinnen und Läufer von der schnellsten Ballsportart der Welt auch beim Laufen sehr flink.


Christine Lorang konnte bei den Seniorinnen W50 auf der 5 km-Jedermann-Strecke ihre Altersklasse gewinnen, was auch unserem Sportkameraden Bernd Bergmann bei den Senioren M55 gelang. In der Championsrunde (10 km) konnten Lutz Ickstadt, Manuel Schiewe, Wolfgang Zehner und Herbert Gies in ihrer jeweiligen Altersklasse unter die Top 10 laufen.
Das wäre auch unserem Mitläufer Artur Tosun gelungen, der aufgrund eines Erste-Hilfe-Einsatz einen unserer Sportkameraden erstversorgte. Dafür gebührt ihm natürlich unser aller Dank, auch vom Addi.

Best of SG DJK Hattersheim: TTV Auggen

Freundschaftswochenende mit den Sportkameraden aus dem Schwarzwald


Am Muttertagswochenende war es soweit. Zu einem weiteren Höhepunkt der Aktivitäten der Tischtennisabteilung anlässlich deren Abteilungsgründung vor 50 Jahren kam es zum Treffen mit den Freunden vom TTV Auggen. Die insgesamt 8 Gäste aus dem Schwarzwald empfing die Hattersheimer Delegation am Freitagabend im "Engel". Groß war die Freude über das Wiedersehen und die Zeit verging mit Essen, Trinken und Quatschen wie im Fluge.
Den Absacker nahm die gesamte Gruppe in der Switchbar und weit nach Mitternacht fanden die Auggener im nahegelegen Parkhotel ihre Bleibe.
Der Samstag stand dann ganz im Zeichen unseres Tischtennissportes. Um 10.00 Uhr begrüßte man die freundschaftlich gesinnten Gegner auch an der Platte und mit "Ochsenblut" in der toll etikettierten Flasche zeigten die angereisten Sportkameraden, dass man im Freundschaftsspiel der beiden 4er Mannschaften "bis aufs Blut" kämpfen würde, um den prestigeträchtigen Sieg einzufahren.

Letztlich muss man gestehen, dass die Gäste insgesamt mit einem Sieg und einem Unentschieden knapp die Nase vorn hatten.
Doch durch einen genialen taktischen Spielzug konnte man in dem im Anschluss noch ausgespielten "gemischten Doppeln" mit Wolfgang Zehner und Thomas Adams jeweils die "Hälfte" des Sieger- und Zweitplaziertenduos stellen.


Am späteren Nachmittag - bei tollem Wetter - zog der Tross aus Gästen und Gastgebern zunächst nach Höchst weiter. "Aug(g)en auf" war das Motto, als urplötzlich mitten in der Höchster-City Schloss, Burggraben und Fachwerkhäuser die erstaunten Betrachter verblüffte.
Das war uns allen dann einen vorgezogenen "Sun-Downer" an der Schiffsmeldestelle am Mainufer wert.


Gut gelaunt ging es weiter im Programm. Wir entführten die Besucher noch in die Berger Straße nach Bornheim, wo wir im "Schöneberger" lecker speisten und den typischen Äppler der Frau Rauscher genossen. Auf ausdrücklichen Wunsch der angereisten Sportler nahmen wir dann - bevor sich alle von einander verabschiedeten - den "Muttertags-Cocktail" in der Switchbar.
Ach übrigens: “Best of SG DJK Hattersheim” waren Vera Stockert, Thomas Adams, Oliver Blankenstein, Herbert Gies, Dirk Rauschenbach, Manuel Schiewe, Michael Seidel, Wolfgang Zehner und in alter Verbundenheit natürlich Dirk Otzen für die Sportfreunde aus Auggen.

Mannschaftsfahrt Tischtennisabteilung mit Burgenland-Triathlon

Eine Gruppe von 15 "Zeitreisenden" machte sich vom 05. - 07. Mai 2017 "Back to the Sixties". 

Nach Trainingswochenende in Grenzau, selbst durchgeführtem TT-Camp für unseren eigenen Nachwuchs und Mitlaufen beim Hattersheimer Fastnachtsumzug war die diesjährige Mannschaftsfahrt ein weiteres Highlight im Rahmen der Aktivitäten anlässlich der Abteilungsgründung vor 50 Jahren.

Die Teilnehmer machten sich auf nach Bad Sulza in Thüringen und hatten getreu dem Motto wirklich ein Reise in die Vergangenheit. Statt Luxushotel mit Wellnesstempel, Feriendorf im Jugendherbergsstil mit spartanischer Verpflegung und selbst "Tischabräumen". Also so wie damals, vor 50 Jahren......

Sportlich sollte der Samstag werden! Der "Burgenland-Triathlon" stand auf dem Programm.

 

Mit einer kleinen ca. 4 km langen Wanderung nach Groß Heringen startete die Gruppe in das Unternehmen Triathlon, dass - nach Einweisung - in eine fast dreistündige Schlauchboottour auf der Saale mündete.

Alle in einem Boot und auf sich allein gestellt, musste das Team trockenen Fußes Bad Kösen erreichen. Nach gut der Hälfte der Strecke legte man noch einmal an, um einen kleinen Imbiss mit thüringischen Spezialitäten einzunehmen. Gestärkt schaffte man nun auch das letzte Teilstück und hatte quasi alles in trockenen Tüchern.

In Bad Kösen wieder festen Boden unter den Füßen spürend, schwangen sich die TT-Heldinnen und -Helden auf die bereitgestellten Fahrräder (no ebikes) und radelten die ca. 12 km wieder zurück nach Bad Sulza.

Einen leckeren Eisbecher zwischendurch gönnte man sich und ein kühles Blondes aus Apolda labte die trockenen Kehlen.

Abends gab es Leckeres vom Grill in der Jugendherberge und in unserem Feriendorf saßen wir noch bis spät in die Nacht zusammen und warteten auf den bösen Wolf, denn ausreichend Rotkäppchen-Sekt hatten wir für ihn bereitgestellt. Da er sich nicht blicken ließ, haben wir uns alle dem Rotkäppchen angenommen.

Sonntags nach dem Frühstück zog es eine Gruppe direkt in die Heimat. Die 4 besten Paddler vom Vortag gönnten sich noch eine Auszeit in der Toskana-Therme und unser "Weihnachtstombola-2016-Gewinner-Paar" gönnte sich noch romantische Momente zu zweit, sagt man........

An Fronleichnam startet dann eine kleine Gruppe unseres Tischtennisnachwuchses zu ihrem Ausflug. Auch dort wird es etwas sportlich zugehen und auch handwerkliches Geschick wird gefordert sein. Kids und Betreuer werden ein Boot bauen und auch dessen Fahrtüchtigkeit und Unsinkbarkeit testen. Statt auf der wilden Saale wird die Fulda uns kennenlernen.

   

Onlineeinkäufe:

   

   

weitere Shops:
hier

   
   

Sponsoren:

   
  • Hier könnte Ihr Logo stehen
  • Wir freuen uns auf Ihre Nachricht
  • Werden Sie unser Sponsor
   
© Copyright 2016 SG DJK Hattersheim 1966 e.V. Alle Rechte vorbehalten.