Aktuelles Leichtathletik Abteilung

Hessische Senioren-Hallenmeisterschaften

3 Hessentitel und einige Bestleistungen

Zufriedene Gesichter beim Saisonauftakt der Senioren

Bei den Hessische Hallenmeisterschaften der Senioren in Stadtallendorf konnten unsere Athleten einmal mehr mit guten bis sehr guten Leistungen aufwarten und mit 3 Hessenmeisterschaften, 3 Vizemeisterschaften sowie Vereinsrekorden und persönlichen Bestleistungen glänzen. Den Auftakt machte Romy Gersdorf-Kowalski mit dem Gewinn der Hessenmeisterschaft über 60m Hürden der Altersklasse W40 in neuer Vereinsrekordzeit von 11,18sec. Auch im Weitsprung legte sie mit Sprüngen zwischen 4,31m und 4,46m eine tolle Serie hin und war damit in allen Versuchen deutlich besser als im Vorjahr, was ihr die Vizemeisterschaft einbrachte. Eine Vizemeisterschaft, und zwar im Weitsprung, sicherte sich auch André Bienek. Mit 6,14m erzielte er nicht nur eine persönliche Hallenbestleistung sondern verbesserte auch seinen eigenen Vereinsrekord in der Altersklasse M30 und verpasste den Vereinsrekord der Männerhauptklasse nur um 10 cm. Läuferisch stark präsentierte er sich auch über 60m, musste sich aber nach verpatztem Start mit dem undankbaren 4. Platz in 7,87sec zufrieden geben. Souverän wie eh und je präsentierte sich einmal mehr Volker Lellek bei seinen Hessenmeisterschaften (es waren für ihn die Titel Nummer 29 und 30) in der Klasse M55 über 60m und im Weitsprung. Im Sprint über 60m war er deutlich schneller als im Vorjahr und siegte in 7,92sec mit großem Vorsprung von 44/100 sec. Auch im Weitsprung hatte er mit 5,50m gegenüber dem Zweitplatzierten (5,20m) klar die Nase vorn. Beide Leistungen bedeuteten auch neue Vereinsrekorde in der Klasse M55. Ebenfalls mit neuem Vereinsrekord konnte Klaus Herber in der Altersklasse M65 im Weitsprung eine weitere Vizemeisterschaft beisteuern. Mit 4,36m musste er sich dabei dem Sieger nur um 7 cm geschlagen geben. Irmgard Weber holte sich einen weiteren Podiumsplatz über 800m der Klasse W55. Ihre Zeit von 3:09,17 ist nach längerer Verletzungszeit eher als Standortbestimmung zu sehen. Doch selbst mit Bestzeit wäre eine bessere Platzierung im starken Teilnehmerinnenfeld kaum möglich gewesen. Für sie geht es nun schon am 18.2. bei den Hessischen Crosslauf-Meisterschaften, an ihren Vorjahreserfolg (Vizemeisterschaft) anzuknüpfen – eine schwere Aufgabe angesichts des Trainingsdefizits wegen der Verletzung.


Tag der Erfolge in Frankfurt-Kalbach und Hanau

UPDATE!

Am 09.12. verbessern Jamie-Lee (W15) und Hannah (W12) ihre in der Vorwoche aufgestellten Bestleistungen! Hannah läuft 11,63sec über 60m Hürden und Jamie-Lee holt sich die Qualifikation für die hessischen Hallenmeisterschaften in der Altersklasse U18 mit einer neuen Bestleistung über 60m in 8,57 sec, im Weisprung mit 4,91m (Vereinsrekord) und im Hochsprung mit übersprungenen 1,46m! Klasse Leistung! Die hessischen Meisterschaften der Altersklasse U18 finden am 20. und 21.01.2018 in Frankfurt-Kalbach statt.


Beim Vorletzten Wettkampf des Jahres purzelten am Sonntag den 03.12. noch einmal die bisherigen Bestleistungen. 10 Kinder und Jugendliche traten in Frankfurt-Kalbach beim Schülersportfest eigentlich "nur" an um ein Training unter Wettkampfbedingungen zu absolvieren. Insgesamt verbesserten sie jedoch 15 persönliche Bestleistungen und 6 Vereinsrekorde!

Einen besonders starken Tag erwischte Lotta Bayer in der Altersklasse W10. Mit 7,73 sec. über 50m und 4,25m im Weitsprung war sie von der Konkurrenz nicht zu schlagen und stand gleich zwei mal auf dem Treppchen. Mit diesen tollen Leistungen verbesserte sie nicht nur ihre persönlichen Bestleistungen, sondern auch gleich beide Vereinsrekorde. Abschließend lief Lotta noch gemeinsam mit Giada De Paola (W10), Polina Rezlaw (W10) und  Hafsa Oukhellou (W11) in der 4x50m Staffel und gemeinsam verbesserten sie auch hier den Vereinsrekord.

Lottas große Schwester Hannah Bayer (W12) stand den Leistungen in nichts nach: Nach einer schwierigen Saison gelang ihr endlich der Sprung über 4,50m im Weitsprung. Und das nicht nur einmal, gleich dreimal übersprang sie diese Weite. Mit dem weitesten Sprung auf 4,57m freute sie sich über Rang 2 und einen verbesserten Vereinsrekord. Zusätzlich verbesserte Hannah die Vereinsrekorde über 60m auf 8,94 sec und lief damit erstmals unter 9 sec auf dieser Strecke und über 60m Hürden auf 11,78 sec.

Hafsa Oukhellou W11 bestach auch mit einer sehr guten Form. Mit 4,01 m sprang sie erstmals über 4m und in 8,14 sec verbesserte sie ihre persönliche Bestleistung ebenfalls um 50m

Jamie-Lee Buhmann (W15) tat sich vor dem Start mit den 60m etwas schwer, freute sich im Ziel dann aber um so mehr, als sie einen guten Lauf erwischte und mit einer Zeit von 8,65 sec die Ziellinie überquerte. Damit lief sie das erste Mal überhaupt schneller, nämlich 0,01 sec, als ihre Trainerin Isabelle Saul. Mit dieser Motivation stieß Jamie die 3kg schwere Kugel auf 9,72m und damit knapp 3 m weiter wie die Zweitplatzierte.

Auch Moritz Göbel (M14) hatte sich im Kugelstoßen viel vorgenommen: Über 10m sollten es werden. Mit 9,81m hat er dieses Ziel zwar knapp verfehlt, zeigte aber, dass er auch so spät im Jahr noch Bestleistung bringen kann.

Mathis Kaufmann (M12) trat über 800m an, was in der Halle 4 Runden mit Anstieg bedeutet. In 2:58,37 Min. blieb er nicht nur souverän unter 3 Minuten, sondern verbesserte den Vereinsrekord, welchen er zu Beginn des Jahres selbst aufgestellt hatte.

Am Ende des Tages unkten einige, dass die tollen Leistungen mit der am Vortag stattgefundenen Weihnachtsfeier zu tun haben.

Hier alle Leistungen im Überblick:

Weiterlesen: Tag der Erfolge in Frankfurt-Kalbach und Hanau

Kinderhallensportfest Leichtathletik am 05.11.2017 in Nied

Am Sonntag den 05.11.2017 besuchten wir das Hallensportfest in Nied mit der erstaunlich hohen Anzahl von 24 Kindern der Jahrgänge 2011 bis 2008! Inklusive der dazugehörigen Eltern entstand somit ein großer und lauter Fanclub in der Halle, der für mächtig Stimmung gesorgt hat.

Ins Auge gefallen ist, wie leistungsstark unsere Kinder in der Breite geworden sind. Es gab viele Siegerpodest Platzierungen so dass wir am Ende den Medaillenspiegel des Tages sehr deutlich gewinnen konnten.

Für viele Kinder, besonders die Jüngeren war es der erste Wettkampf überhaupt und so mussten gerade am Anfang noch ein paar Tränen von Eltern und Trainern getrocknet werden, denn aufregend ist es in so einer lauten Halle allemal. Die anfängliche Nervosität legte sich aber schnell, und so begleitete unser neu hinzugewonnener Trainer Darius unsere Kinder bei den Starts für die 30m Sprints. Die meisten unserer Kinder kamen bis in die Finalläufe, in welchen es dann um die Platzierung ging – ganz wie bei der Jugend- und Erwachsenenleichtathletik. Ole Schelberg (U10) und Sarah Stenske (U8) schafften es, ihre Altersklasse zu gewinnen und standen dort auf dem 1. Platz!

Der Weitsprung wurde von Markus begleitet. Die Schwierigkeit bestand an diesem Tag daran, dass die Kinder direkt vom Hallenboden ohne Sprungbrett abspringen mussten. Trotz dieser Erschwerung schafften es die Kinder fast alle, sich für die Endkämpfe der besten 8 zu qualifizieren. Unser gutes Händchen für den Weitsprung hat sich dann auch wieder in Nied gezeigt – wir konnten jede Altersklasse in der wir gestartet sind im Weitsprung gewinnen. Im Einzelnen taten dies: Antonia Roßnagel (U8), Zhao Rong Li (U8), Laura Kowalski (U10) und Ole Schelberg (U10). Besonders stark waren die Weiten von Laura (3,51m) und Ole (3,55m), die damit deutlich weiter als in der Freiluftsaison gesprungen sind trotz der Mattenerhöhung bei der Landung!

Anschließend ging es zu den 4-Runden Läufen was in der Halle ca. 250m entsprach. Markus und Darius gaben den Kindern den Hinweis, die Läufe voller Elan und ohne Angst quasi mit „Vollgas“ zu laufen, da es ja „nur“ etwas mehr als eine halbe Sportplatzrunde von der Distanz war. Und unsere Kleinsten haben dann auch richtig Gas gegeben und konnten einige Einzelsiege verbuchen:

Zhao Rong Li (U8), Piet Klemm (U10), Sarah Stenske (U8) und Helen Glück (U10) konnten jeweils den 1. Platz belegen und damit wurde auch bei den 4-Runden Läufen in jeder von uns angetreten Altersklasse der Sieg geholt – ein klasse Ergebnis!

Den Abschluss bildeten die mit Spannung erwarteten 4x1 Runde Staffeln. Wir konnten insgesamt 6 Staffeln starten lassen, von denen 2 Staffeln den Sieg erringen konnten, alle anderen Staffeln wurden jeweils starke Zweite!

Zum Abschluss waren alle Kinder wirklich glücklich und zufrieden und die Eltern haben einen spannenden Wettkampf mit sehr guten Leistungen ihrer Kinder gesehen und auch das zeigt, dass das intensive Einführen der Kinderleichtathletik zu Beginn des Jahres bei uns langsam aber unübersehbar zu handfesten Erfolgen führt.

SG DJK Hattersheim erfolgreich bei der „Heissen Socke“

 

Am 4.11.17 fand in Hofheim-Langenhain als Abschluss der Laufserie „Heisse Socke“ das Winner-Camp der erfolgreichsten Läufer statt. Von einem erfahrenen Laufcoach  bekamen die Kinder wertvolle Tipps für die Gestaltung des Trainings und die kommende Saison. Im Anschluss fand die Siegerehrung statt.

In der Bambini-Wertung über jeweils 1000 m gingen Luca Scala in der Klasse M8, sowie Zhao Rong Li (M7) als Gesamtsieger hervor. Zhao Han Li belegte einen sehr guten dritten Platz bei den M9.

Die Laufserie besteht aus den 4 Volksläufen in Langenhain, Lorsbach, Wallau und Wildsachsen. Die Siegerzeit wird aus den besten drei Zeiten ermittelt.

   

Onlineeinkäufe:

   
   

weitere Shops:
hier

   
   

Sponsoren:

   
  • Hier könnte Ihr Logo stehen
  • Wir freuen uns auf Ihre Nachricht
  • Werden Sie unser Sponsor
   
© Copyright 2016 SG DJK Hattersheim 1966 e.V. Alle Rechte vorbehalten.