Aktuelles vom Verein

Tischtennis-Jugend

Doppelsieg der SG DJK beim Kreispokal

- Beide Jugendmannschaften spielten sensationell -

Hervorragende Ballwechsel, Spannung bis zur letzten Sekunde und Mitfiebern über mehrere Stunden kennzeichneten die Endrunde um den Kreispokal im Tischtennis der männlichen Jugend 18 in der Krifteler Weingartenhalle am Sonntag, 19. Dezember 2021. Vier Mannschaften hatten sich in den Vorrunden für die Pokalendrunde qualifiziert, darunter gleich beide Mannschaften der SG DJK Hattersheim. Die drei Siebzehnjährigen Philipp Horn, Jonas Siebert und Samuel Hu starteten in der 1. Mannschaft der SG DJK und glänzten in den vergangenen Jahren bereits zweimal mit dem Vizetitel beim Kreispokal. Die etwas jüngeren Spieler Florian Roos, Siegfried Hu, Max Zierer und Amin Al Khatib stellten die 2. Mannschaft der SG DJK, hatten sich zum ersten Mal für die Endrunde qualifiziert und bereits eine sehr starke Saison gespielt. Was war an diesem Sonntag von beiden Mannschaften zu erwarten? Jugendleiter Winfried Bradatsch und Trainer Simon Theobald hatten die Nachwuchstalente bereits in den Trainingseinheiten gut vorbereitet. Am Wettkampftag wurden sie dann vom Trainerteam Thomas Adams, Bernd Bergmann und Lars Becker zusammen mit Winfried bestens gecoacht.  

Mit Spannung wurde gleich zu Beginn die Auslosung der Halbfinalpartien erwartet. SG DJK I traf auf  die TSG Sulzbach II und SG DJK II auf TuS Kriftel. An den vorderen Tischen spielte die 1. Mannschaft der SG DJK zunächst die ersten beiden Einzel gegen die Sulzbacher. Philipp Horn, bester Spieler der laufenden Runde und bei der SG DJK an Position eins, trat gegen Richard an. Souverän konnte er in drei Sätzen mit 11:6, 11:6 und 11:8 das Spiel für sich entscheiden. Der SG'ler Samuel Hu musste sein erstes Spiel gegen den besten Sulzbacher Tim in drei Sätzen jedoch abgeben. Jonas Siebert von der SG DJK begann den ersten Satz gegen Robin noch recht zögerlich, lag zwischenzeitlich sogar mit 8:10 zurück, doch nervenstark konterte er und gewann den ersten Satz noch mit 12:10. Jetzt fand er immer besser ins Spiel, siegte dann mit 11:8 und zog im dritten Satz mit 11:5 sicher davon. Die Hattersheimer führten nun mit 2:1-Spielen. Sollte das Doppel die Vorentscheidung bringen? Philipp und Jonas holten sich gegen die Sulzbacher den ersten Satz, doch diese motivierten sich zu ihrer Höchstform und konnten die weiteren Sätze knapp mit 11:9, 12:10 und 11:9 für sich entscheiden. Zwischenstand: 2:2 - Unentschieden. Jetzt zeigte Philipp seine ganze Klasse, ließ Tim in den ersten beiden Sätzen mit 11:3 und 11:4 keinerlei Chance und holte sich nach langen Ballwechseln nervenstark mit 13:11 auch den dritten entscheidenden Satz. Samuel zeigte gegen Robin ebenfalls ein gutes Spiel. Nach etwas nervösem Anfang parierte er in aller Ruhe Ball um Ball und brachte die Partie mit seinem sicheren Schupf- und Konterspiel, gerade auch im umkämpften entscheidenden Satz, mit 3:1 nach Hause. Der Jubel und die Begeisterung waren bei den Spielern, dem Trainerteam und den mitfiebernden Zuschauern groß: Finale! Ohohoho!

Doch was passierte an den hinteren beiden Tischen der 2. Mannschaft parallel dazu? Unglaubliches! Es war klar, dass die SG DJK II hier mit den favorisierten Kriftelern mit Heimvorteil ein schweres Los gezogen hatte. Max Zierer musste gegen Corin, die Nummer eins der Krifteler, antreten. Er gab alles, konnte einen Satz für sich gewinnen, musste sich aber in 3:1-Sätzen geschlagen geben. An Dramatik kaum zu überbieten und ein Schlüsselspiel, die Partie des SG'lers Siegfried Hu gegen den spielstarken Gregor. Keiner schenkte dem anderen auch nur irgendetwas, Spannung von Beginn an: Hatten beide einen Satz jeweils knapp gewonnen, jubilierte der Krifteler im dritten mit dem hartumkämpften 12:10, doch Siegfried behielt die Nerven, holte sich den vierten Satz mit 11:9. Was passierte nun im entscheidenden fünften Satz? Die Zuschauer fieberten mit - ein Raunen, als Siegfried mit 5:9 hinten lag und das Match verloren zu sein schien. Doch der Linkshänder Siegfried griff mit seinem technisch kämpferischen Spiel nochmal an. Topspin und Konterspiel - es gelang alles, die Motivation steigerte sich bis zur Höchstgrenze, Aufholjagd, 9:9, 11:11, weiter ging es, 12:12, 13:14 hinten, 14:14 und dann der wichtige Punktgewinn zum Sieg mit 16:14 - großes Aufatmen mit viel Applaus. Florian Roos, einer der besten Spieler der SG DJK, zeigte sich in hervorragender Verfassung. Er spielte mit extrem viel Schnitt, brachte den Gegner damit oft zum Verzweifeln und blockte ihn im entscheidenden Moment aus. Souverän gewann er gegen den Krifteler Armin in 3:1-Sätzen. Im Doppel machte er es zusammen mit Siegfried sehr spannend - im entscheidenden fünften Satz setzten sie sich zielstrebig mit 11:7 gegen die ebenfalls starke Paarung Corin/Gregor durch. Die SG DJK'ler führten nun mit 3:1. Doch musste jetzt Siegfried gegen Corin antreten und verlor in 3:1-Sätzen, ebenso wie Max gegen den erfahrenen Armin. Damit hieß es 3:3 - Unentschieden. Spannender ging es nicht, das siebte und letzte Spiel sollte im fünften und letzten Satz die Entscheidung bringen, wer ins Finale einzieht. Alle Augen der Mitspieler, Trainer und Zuschauer waren nun auf den SG'ler Florian und Gregor gerichtet; die 1. SG-Mannschaft hatte nämlich gerade schon den Finaleinzug perfekt gemacht. Erster Satz, mit 13:11 knappe Entscheidung zugunsten des Kriftelers, mit 11:9 zog Florian hochkonzentriert nach, wieder 11:8 für den Krifteler, mit 11:7 nächster Satzgewinn für Florian - im fünften entscheidenden Satz war es während der Spielphase teilweise fast mucksmäuschenstill, bevor jeder Punktgewinn beklatscht wurde und nach dem erlösenden 11:6 Jubel über den Finaleinzug der SG DJK ausbrach.

Das Traumfinale war aus Hattersheimer Sicht perfekt - wer auch immer nun das Finale gewinnen würde, es würde die 1. oder die 2. Mannschaft der SG DJK Hattersheim sein.

Fast 1000 Ballwechsel hatte es bereits bei den Halbfinalpartien gegeben, im Finale kamen nochmal über 300 hinzu. Spannung war auch hier angesagt: Da sich die Spieler alle aus dem Training mit ihren Stärken und Schwächen sehr gut kennen und sich auch gut verstehen, wollte hier jeder nochmal sein Bestes geben. Die Spielzüge waren oft außergewöhnlich lang, die Ballwechsel sehr sehenswert, jeder spielte seine Qualitäten und sein Können richtig aus und gab keinen Ball verloren. Auch Amin Al Khatib kam als vierter Spieler der 2. Mannschaft noch zum Einsatz und zog sich mit seinem starken Angriffsspiel achtbar aus der Affäre. Letztendlich konnte sich die 1. Mannschaft in 4:1-Spielen den Sieg und damit den Kreispokal sichern. Gemeinsam mit der 2. Mannschaft und deren Vizetitel wurde jubiliert. Stolz nahmen die Spieler der 1. Mannschaft, Philipp Horn, Jonas Siebert und Samuel Hu, sowie der 2. Mannschaft, Florian Roos, Siegfried Hu, Max Zierer und Amin Al Khatib, bei der Siegerehrung ihre Urkunden, Gold- und Silbermedaillen sowie den Pokal entgegen. Doppelsieg der SG DJK'ler - ein sensationeller Pokalerfolg! (bs)

JHV 2021

SG DJK verabschiedet Dr. Axel Breuckmann

- Wahl von Geschäftsführer Christan Klein zum Nachfolger und neuen Ko-Vorsitzenden -

(v.l.n.r. Christian Klein, Hans Theinl, Axel Breuckmann, Hans Schweikart, André Bienek)

Es ist eine Ära, die bei der SG DJK Hattersheim zu Ende geht - gleichzeitig wird der Verein kompetent weitergeführt: Dr. Axel Breuckmann als Ko-Vorsitzender der Doppelspitze des Vereins hatte sich nach 33 Jahren im geschäftsführenden Vorstand, davon 23 Jahren in dieser führenden Rolle, bei der Jahreshauptversammlung des Vereins aus beruflichen Gründen nicht mehr zur Wiederwahl gestellt. Angekündigt hatte er dies bereits vor der Coronazeit - pandemiebedingt war die Jahreshauptversammlung allerdings dieses Jahr auf Ende September verschoben worden, so dass sich seine Amtszeit noch verlängerte.

Bereits als Siebenjähriger trat Dr. Axel Breuckmann 1976 als aktiver Leichtathlet in die SG DJK Hattersheim ein und nahm erfolgreich an zahlreichen und spannenden Wettkämpfen, auch mit der Kreisauswahl im englischen Solihull, teil. Noch heute hält er mit 42 Metern den Vereinsrekord im Ballwurf der C-Schüler M10. Auch das Fußball- und Tischtennisspielen begeisterte ihn. Mit 14 Jahren war er bereits im Jugendausschuss aktiv und erwarb als 18-Jähriger die allgemeine C-Trainerlizenz. Ein Jahr später, im Jahr 1988, wurde er Gesamtjugendleiter der SG DJK Hattersheim - eine sehr prägende Zeit für die nächsten 10 Jahre. Mit seiner sympathischen und mitreißenden Art sowie seinem Organisationstalent begeisterte er  viele in seinem Umfeld - sei es bei all den abteilungsübergreifenden Jugendfahrten von Schluchsee bis hin zum Geisterfestival auf Burg Ortenberg sowie bei vielen anderen Aktivitäten, wie auch der Teilnahme an den Faschingsumzügen und der Gestaltung der Spielfeste sowie originellen Jahresabschlussfeiern. Die Verbindung zum DJK-Verband wurde durch die Teilnahme an den DJK-Bundessportfesten und den Austausch bei den Frühjahrs- und Herbsttagungen gepflegt, ebenso zur Pfarrgemeinde durch die Mitgestaltung des Fronleichnamsfestes. Als Sportkreisjugendwart war Axel Breuckmann auch auf Main-Taunus-Ebene aktiv. Seine freundliche und verbindende Art, seine Fairness und seine Weitsicht machten ihn in den verschiedenen Gremien zu einem geschätzten Gesprächspartner. 1998 übernahm er das Amt des stellvertretenden Vorsitzenden, zunächst an der Seite des ersten Vorsitzenden Gerold Winkler und dessen Nachfolger. Seit 2007 führte Axel Breuckmann dann als Doppelspitze mit Martin Grasser die SG DJK Hattersheim. In dieser Zeit konnten einige Projekte umgesetzt werden. 2016 war mit dem 50-jährigen Jubiläum ein besonderes Jahr für den Verein verbunden mit zahlreichen Aktivitäten und einem bunten Programm vom Festgottesdienst über den Festkommers und der Sportwerbewoche bis hin zum Sommer- und Oktoberfest und abschließender Fackelshow. Im selben Jahr wurde Dr. Axel Breuckmann der Ehrenbrief des Landes Hessen für seine besonderen Verdienste von Landrat Michael Cyriax verliehen. Während seiner Amtszeit tat sich auch im Sportpark einiges: Im März 2019 konnte der erste Kunstrasenplatz für die Fußballabteilung eingeweiht werden. Dann kamen die Leichtathleten mit der Hochsprunganlage auf ihre Kosten. Ganz aktuell haben sich auch die Planungen für den weiteren Ausbau des Sportparks mit der Leichtathletik-Anlage und dem Rasenplatz im Gespräch mit der Stadt Hattersheim konkretisiert: Das Planungsbüro hat die entsprechenden Pläne vorgelegt, so dass nach der Genehmigungsphase Ende 2022 mit der Umsetzung begonnen werden kann.

Locker und souverän führte Dr. Axel Breuckmann alljährlich durch die Neujahrsempfänge, bei denen verdiente Mitglieder geehrt wurden. Zum letzten Mal konnte er in seiner Funktion als Ko-Vorsitzender die Anwesenden bei der Jahreshauptversammlung am vergangenen Donnerstag begrüßen, insbesondere auch den Ehrenvorsitzenden Hans Schweikart und das Ehrenmitglied Hans Theinl sowie Rainer Rauschenbach als Vertreter der Pfarrgemeinde St. Martinus, der die Worte der Besinnung sprach. Sein Dank ging an den Vorstand und alle, die in dieser Zeit geholfen und hinter ihm gestanden haben. An die gemeinsamen Jahre habe er viele schöne Erinnerungen, weshalb der Abschied natürlich mit ein bisschen Wehmut verbunden sei. Er freue sich jedoch, dass die SG DJK Hattersheim in den vergangenen Jahren gut gewirtschaftet habe und für die Zukunft gut aufgestellt sei. In den geschäftsführenden Vorstand seien mit André Bienek als Kassierer und Christian Klein als Geschäftsführer bereits vor einigen Jahren zwei sehr engagierte und kompetente Persönlichkeiten mit hinzugekommen, die bereits einen Großteil der Vereinsgeschäfte übernommen haben und nun weiter mit dem bisherigen Ko-Vorsitzenden Martin Grasser die Verantwortung tragen. Der Vorstand wiederum ließ es sich dann nicht nehmen, sich mit einem persönlich gestalteten SG-Präsentkorb bei Axel Breuckmann zu bedanken.

Geschäftsführer Christian Klein wurde als Nachfolger und neuer Ko-Vorsitzender gewählt. Neben dieser verantwortungsvollen Position ist er auch in der Fußballjugend und im weiteren Vereinsleben sehr engagiert und jederzeit ein kompetenter Ansprechpartner. Mit den von ihm federführend ausgearbeiteten Konzepten in der Coronazeit und deren Umsetzung  konnte die SG DJK immer als einer der ersten Sportvereine wieder mit dem Trainingsbetrieb beginnen. Nicht zuletzt deshalb konnte die Coronazeit gut überstanden werden. Mit ihren fast 1000 Mitgliedern, davon rund 400 Kindern und Jugendlichen, in den sechs Abteilungen Fußball, Leichtathletik, Tischtennis, Frauenfitness, Volleyball sowie Eltern-Kind ist die SG DJK Hattersheim weiter gut aufgestellt. Als Dank wurde Dr. Axel Breuckmann die Ehrenmitgliedschaft im Vorstand verliehen. (bs)

Sportbetrieb während Corona

Bereits seit den Lockerungen im März 2021 haben wir nach dem Lockdown über den Winter das Trainingsangebot in vielen Sportarten unter den gesetzlichen Rahmenbedingungen wieder aufgenommen und setzen dieses auch bei "Aktivierter Corona-Notbremse" unter den strengeren Rahmenbedingungen fort. Dies betrifft insbesondere unsere Freiluft Sportarten. Für nähere Details bitten wir die jeweiligen Abteilungs- und Übungsleiter anzusprechen.

 

Spende "Herzenssache"

Nachwuchsarbeit im Verein - eine Herzenssache!

Mit der Aktion "Herzenssache" lässt Michael Weig nicht nur die Herzen des Jugendleiter-Teams der SG DJK Hattersheim 1966 e. V. höher schlagen, sondern vor allem auch die der Nachwuchsfußballer des Vereins. Mit seiner großzügigen Spende über 555,- Euro unterstützt das Vereinsmitglied die Nachwuchsarbeit gerade in diesen schwierigen Zeiten der Corona-Pandemie. "Besonders unsere Vereine leisten einen enormen Beitrag zur sozialen Entwicklung junger Menschen, sehr oft sind diese neben den Familien und Schulen ein wichtiges Umfeld für die Heranwachsenden", meint Michael Weig, der in der Soma-Abteilung der SG DJK Hattersheim selbst aktiv ist wie auch sein Sohn im Kinder- und Jugendbereich. So hatte er die Idee, zu seinem Geburtstag statt Geschenken Spenden zu sammeln und diese an vier Vereine, die ihm in seinem Leben viel bedeuten, für die Nachwuchsarbeit weiterzugeben. Michael erinnert sich gerne an seine eigene Jugendzeit in den Vereinen und Mannschaften, den unermüdlichen Einsatz sowie die Leidenschaft der Trainer und Betreuer, die den jungen Menschen viele Dinge für das Leben mitgegeben haben, egal welcher Herkunft und Sprache sie waren. Gemeinsam als Team gab es viele tolle Erlebnisse, die Michael Weig nicht missen möchte - ein besonderes Highlight die Fahrt nach Barcelona. Dies hatte ihn zu der Spendenaktion bewogen, gerade  auch in den momentan schwierigen Zeiten, in denen die Vereine mit den Einschränkungen im Trainings- und Spielbetrieb, mit Absagen von Wettkämpfen und Vereinsfesten verbunden mit den Einnahmeausfällen zu kämpfen haben. Mit seiner Spende trägt Michael Weig dazu bei, dass bei der SG DJK Hattersheim die Nachwuchsarbeit weiterleben kann! Die Übergabe des Schecks fand am vergangenen Freitag, den 17. Juli 2020 auf dem Sportplatz am Karl-Eckel-Weg statt.Die Fußballjugendleitung mit Geschäftsführer Christian Klein und Daniel zusammen mit Sohn Oskar sowie der Verein bedanken sich sehr herzlich! Eine tolle Idee! Gerne nachahmenswert! Danke, Michael!

   

Onlineeinkäufe:

   
   
   
   
   
   
   

weitere Shops:
hier

   
   

Sponsoren:

   
  • Hier könnte Ihr Logo stehen
  • Hier könnte Ihr Logo stehen
  • Werden Sie unser Sponsor
   
© Copyright 2016 SG DJK Hattersheim 1966 e.V. Alle Rechte vorbehalten.