Engagierter Trainer/Übungsleiter


im Bereich Leichtathletik ( Altersklasse U10/U12 bis U18 )


gesucht

 

Für 2x pro Woche (i.d.R. Montag und Mittwoch 18-20 Uhr) suchen wir einen Trainer/Übungsleiter.
 
Vergütung nach Vereinbarung.

Weitere Informationen unter E-Mail: leichtathletik@sg-djk-hattersheim.de, Tel.: 06190-92 62 717

   


Aktuelles vom Verein

Sport- und Spielfest 2019

Hüpfende Bälle hier, präzise Torschüsse dort und überall lachende Kindergesichter... Vor den Sommerferien ging es beim Sport- und Spielfest als Tag der offenen Tür bei der SG DJK Hattersheim am Samstag, den 16. Juni 2019 im Sportpark am Karl-Eckel-Weg nochmal rund: Ob Fußball, Leichtathletik, Tischtennis, Volleyball, Frauenfitness und Eltern-Kind - alle sechs Abteilungen des Vereins hatten sich zusammengetan und ein attraktives Programm auf die Beine gestellt.

Der Menschenkicker fand nicht nur beim Fußballnachwuchs großen Anklang, sondern auch Bürgermeister Klaus Schindling ließ es sich nicht nehmen, kurze Zeit als Torwart zu fungieren. Beim Riesendart zählte das Wurfvermögen. Die Kleinsten hatten besonderen Spaß an der bunten Hüpfburg: Hoch ging es hinaus!

Niedliche Schmetterlings- und Feengesichter gab es beim Kinderschminken zu bewundern - hier begeisterten Leonie und Susi mit ihrer Kreativität den ganzen Nachmittag lang die Besucher. Besonders spannend ging es bei der "DJK-Olympiade" zu: An 12 Stationen konnten Jung und Alt Schnelligkeit und Geschicklichkeit beweisen. Sandy und Romy verteilten gutgelaunt die Laufzettel, hatten sie im Vorfeld die Disziplinen doch selbst getestet. So starteten voller Eifer die Mädchen und Jungen mit dem Parcours: Hier galt es, Tischtennisbälle möglichst lange in der Luft zu halten, dort hüpften die Kinder mit Säcken und Hüpfbällen um die Wette, warfen und schossen auf kleine Tore und zeigten ihr Sprungvermögen, wie auch Ko-Vorsitzender Axel Breuckmann.

Zwei Mannschaften traten bei der zusätzlichen Teamchallenge gegeneinander an. Bei der abschließenden Siegerehrung wurden alle Teilnehmer mit mindestens 9 absolvierten Disziplinen von Geschäftsführer Christian Klein getrennt nach Altersklassen mit einem Preis belohnt. Ein besonderer Dank geht an die Taunus Sparkasse als Hauptsponsor sowie an alle weiteren Unterstützer.

       

Viel gelacht wurde auch über die Flugbahnen an der Schaumkusswurfmaschine. Den besten Schuss zeigte Lukas mit 103km/h an der Torschussmessanlage. Nach oder auch während aller sportlichen Aktivitäten konnte sich jeder zwischendurch ausruhen. Für Speis und Trank war mit Würstchen, Pommes, Spundekäs', Kuchen und Getränken bestens gesorgt. Als Erfrischung schmeckte bei den sommerlichen Temperaturen besonders Leckeres aus der Slush-Ice-Maschine.

Ein herzlicher Dank vom Orgateam unter der Federführung von Christian Klein mit den Beteiligten aus den sechs Abteilungen Herbert, Bernd, Manuel, Martin, Christoph, Sandy, Romy, Claudia und Bärbel an alle Helfer! (BS)

 

 

 

Fußball: C1-Jugend - 16. Spieltag: 30.03.19

Torreicher 5:1-Sieg nach der Winterpause

Nicht nur die Sonne brachte gute Laune beim ersten Rückrundenspiel der C1-Jugend der SG DJK Hattersheim nach der Winterpause am Samstag, den 30.03.19 auswärts gegen die Germania Schwanheim. Nach drei gewonnenen Testspielen in den vergangenen beiden Wochen fieberten nicht nur die jugendlichen Fußballer, sondern auch die mitgereisten Zuschauer dem nun offiziellen Spiel gegen den Tabellenfünften entgegen. Trainer Magnus Müller hatte im Wintertraining und bei den Freundschaftsbegegnungen einige Umstellungen vorgenommen, neue Varianten und bestimmte Spielabläufe getestet. Nun galt es, dies erfolgreich umzusetzen.

Bereits in der ersten Spielminute legten die Hattersheimer - offensiv ausgerichtet - entsprechend los und kamen mit Lukas' Torschuss zu einer vielversprechenden Chance. Es dauerte jedoch keine weitere Minute und der Schiedsrichterpfiff beim Abseits der Schwanheimer rettete die SG DJK'ler zunächst einmal. Doch in der nächsten, dritten Spielminute ließ sich die starke Nr. 10 der Schwanheimer seine Chance nicht nehmen und schoss das 1:0. Auch in den nächsten Minuten waren die Schwanheimer die geordnetere Mannschaft und Hattersheim tat sich vor allem in der neu aufgestellten Abwehr und auch beim Zuspiel etwas schwer, so dass der Spieler Nr.10 wieder völlig frei zu einer Riesenchance kam. Torhüter Jonas T. glänzte jedoch auf ganzer Linie, ging couragiert aus dem Tor heraus und stellte sich dem Gegner mit einer tollen Parade entgegen. Im Gegenzug hatte der ballgewandte Can aus dem Mittelfeld heraus mit seinem Torheber eine gute Möglichkeit. Vielversprechend auch die Hereingabe von Jonas S. auf Kaan und dann auf den freigelaufenen Manuel. Doch auch die Schwanheimer spielten gut zusammen, erarbeiteten sich Chancen, und ihren Freistoß in der 15. Spielminute konnte Torhüter Jonas T. grandios halten. Trainer Magnus hatte reagiert und die Abwehr mit dem schnellen Lukas verstärkt - ein guter Schachzug. So ließ dieser zusammen mit dem nach seiner Verletzung wieder einsatzfähigen Collin und dem immer einsatzbereiten Mazum die Schwanheimer kaum noch durchkommen. Kapitän Jonas S., heute auch in der Offensive, stürmte auf der linken Seite mit seiner Schnelligkeit am Gegner vorbei nach vorne, brachte den Ball präzise in die Mitte, so dass zwar nicht Kaan, aber der geschickte Sami den Ball mit der Fußspitze perfekt zum 1:1 ins Tor schob. Lukas' vielversprechender Freistoß und Cans Nachschuss folgten zwei Minuten später, ebenso wie 10 Minuten vor der Pause Kaans Riesenchance frei vor dem Torhüter.

Nach der Pause fanden die Hattersheimer immer mehr in ihr Spiel, die Positionen waren klar verteilt, das Zuspiel funktionierte und sie agierten als kompakte Mannschaft. Manuel zeigte gute Aktionen über Außen und harmonierte mit Dominik und Caner im Mittelfeld. In der 46. Spielminute setzte sich der immer anspielbare Kaan zielstrebig in der Mitte gegen mehrere Gegenspieler durch, passte nach rechts genau auf Jonas S., der den Torwart versetzte und zum 1:2 einschoss. Fünf Minuten später eroberte Jonas S. vor dem 16m-Raum wiederum einsatzfreudig den Ball vom Gegner und schoss überlegt am Torhüter vorbei das 3:1, nachdem er zuvor eine Riesenchance mit dem Schuss vorbei am linken Pfosten ausgelassen hatte. Rico agierte nun im rechten Mittelfeld sehr wendig und brachte immer wieder den Ball in Richtung der Sturmspitzen. In der 57. Minute ließ es sich Kaan nicht nehmen, zum 1:4 einzuschießen. Kurze Zeit später glänzte der flinke Sven, kam gefährlich in Tornähe, bevor die Gegenspieler ihn aufhalten konnten. Auch Yannick und Aris kämpften nach ihrer Einwechslung um jeden Ball und brachten sich ins Team ein. Mazums Fallrückzieher war dann drei Minuten vor Schluss sehenswert. Die Hattersheimer waren nun in ihrem Element. In der letzten Spielminute krachte Mazums gewaltiger Schuss gegen den Pfosten, Dominik war zur Stelle und erzielte mit seinem platzierten Nachschuss das Tor zum 1:5-Sieg und Endstand. Ein tolles Spiel! (BS)

Mannschaftsaufstellung (mit Einwechslungen): Jonas T., Mazum, Collin, Lukas, Dominik, Sven, Manuel, Can, Caner, Sami, Kaan, Jonas S., Jannick, Aris und Rico.

Neujahrsempfang 2019

Am Sonntag, den 20. Januar 2019, fand der traditionelle Neujahrsempfang der Sportgemeinschaft DJK Hattersheim 1966 im Gemeindezentrum St. Barbara statt. Ko-Vorsitzender Dr. Axel Breuckmann begrüßte die zahlreich erschienenen Mitglieder und Gäste, hierunter auch Bürgermeister Klaus Schindling, Ersten Stadtrat Karl Heinz Spengler, Stadtverordnetenvorsteher Günter Tannenberger, den Pfarrgemeinderatsvorsitzenden Hermann-Josef Häb und Dr. Sebastian Schneider als Vertreter der Pfarrgemeinde St. Martinus sowie Vertreter der Hauptsponsoren.

                                   

Zu Beginn gab der Ko-Vorsitzende Axel Breuckmann seiner Freude über die begonnenen Bauarbeiten des ersten Kunstrasenplatzes Ausdruck. Bürgermeister Schindling nahm das Thema auf und ging auf die weitere Planung in den nächsten Jahren ein. Auch Hermann-Josef Häb wünschte dem Verein, dass die Sportanlage wieder in neuem Glanz erstrahle. Dr. Sebastian Schneider galt ein besonderer Dank, da er als Pastoralreferent nach 20 Jahren die Gemeinde St. Martinus verlässt, und so wurde ihm neben der Vereinsnadel auch ein SG DJK-Pullover mit einer Kappe überreicht.

In einer sehr fundierten Neujahrsrede ging Ko-Vorsitzender Axel Breuckmann dann auf den Artikel 1 des Deutschen Grundgesetzes "Die Würde des Menschen ist unantastbar" ein und setzte diesen neben Aussagen des FC Bayern München in Beziehung zur Ausrichtung des Vereins. Seine Worte fanden bei den Anwesenden großen Anklang.

Nach den Grußworten standen wieder einige bedeutsame Ehrungen auf dem Programm: Für 50-jährige Vereinsmitgliedschaft wurde Birgit Letschert mit dem Ehrenabzeichen in Gold mit Jahreszahl 50 durch die Ko-Vorsitzenden Dr. Axel Breuckmann und Martin Grasser ausgezeichnet. Bürgermeister Klaus Schindling überbrachte die Gratulation und Urkunden der Stadt Hattersheim. Thea Mohr und Rolf-Dieter Pattke halten der SG DJK ebenfalls 50 Jahre die Treue. Das Ehrenabzeichen in Gold für 40-jährige Mitgliedschaft erhielt Oliver Blankenstein, das Ehrenabzeichen in Silber wurde Marion und Florian Kleine verliehen, außerdem den an diesem Tag entschuldigten Hartmut Horn, Jan Alexander Morrison, Alexander Armbruster und Richard Kaminski.

Auch die Leistungen der Sportlerinnen und Sportler wurden beim Neujahrsempfang gewürdigt. Als besondere Auszeichnung erhielt Bernd Bergmann die Spielerverdienstnadel des Hessischen Tischtennisverbandes in Gold (40), Matthias Nida in Gold (30) und Jochen Maas in Gold sowie Kathrin Englisch in Silber. Für weitere Kreis- und Bezirkstitel im Tischtennisbereich wurden neben der Bezirksmeisterin Kathrin Englisch die Kreismeisterinnen Christina Knapp und Sari Tedjasukmana durch Abteilungsleiter Herbert Gies geehrt.

500 Spiele erreichte im Volleyballbereich Bea Grasser, auf 250 Spiele kamen Anja Hermann, auf 100 Spiele Kerstin Janoske, Andreas Salek und Volker Lellek. Für 500 Starts in der Leichtathletik wurde Klaus Herber geehrt, für 100 Spiele im Tischtennisbereich Sari Tedjasukmana.

Für ihre Titel bei Hessischen Seniorenmeisterschaften wurden Romy Gersdorf-Kowalski (W40), Volker Lellek (M55) und Holger Bang (M60) mit einem Pokal ausgezeichnet. Ulrich Broj wurde Deutscher Vizemeister im Dreisprung bei M35 und wie Benedikt Zakrzewski auch Kreismeister bei den Aktiven. Weitere Kreistitel und sportliche Erfolge bei den Senioren erzielten Isabelle Bienek, Kerstin Janoske, Tanja Klemm, Michaela Maerten-Kleemann, Katja Popanda, Irmgard Weber, André Bienek, Michael Finger, Klaus Herber, Klaus-Peter Reetz und Günter Baier.

Die Fußballabteilung hatte ebenfalls Grund zur Freude: Die Erste Mannschaft mit Trainer Francesco Casaluci und Ko-Trainer Dennis Hombach erreichte die Vizemeisterschaft in der Kreisliga A, was den Aufstieg in die Kreisoberliga bedeutete.

Frauenfitness - Übergabe Abteilungsführung

DANKE, DANKE, DANKE

  

Ein großes Dankeschön überbrachte Susanne Herrmann, die neue Abteilungsleiterin der Frauenfitnessabteilung der SG DJK Hattersheim 1966 e.V., ihren Vorgängerinnen Maritta Lauer und Edeltraud Herber im Namen der ganzen Abteilung und überreichte jeweils einen Blumenstrauß mit einer Sektflasche.

Maritta Lauer und Edeltraud Herber standen 25 Jahre lang in der Abteilungsführung, zunächst als Stellvertreterinnen, die letzten sechs Jahre als doppelte Führungsspitze zusammen mit Gerlinde Knapp als Stellvertreterin. Immer zuverlässig und freundlich waren sie für alle Belange die richtigen Ansprechpartnerinnen. Sei es bei der Auswahl der Übungsleiterinnen und des Programms oder bei allen geselligen Aktivitäten: Sie sorgten stets für einen reibungslosen Ablauf, gute Laune und viel Spaß bei allen Teilnehmerinnen. Das ist hier auch ganz wörtlich zu nehmen, denn gemeinsam mit weiteren Akteuren begeisterte Maritta mit Faschingsvorträgen und Edeltraud mit ihrem rückengerechten Fitnessprogramm. Bei den DJK-Frauenfahrten lachten alle gemeinsam über lustige Anekdoten, ebenso wie beim Grillfest im Sommer und bei der gemeinsamen Abschlussfeier. Mit einem lachenden und einem weinenden Auge verabschiedeten alle Damen Maritta und Edeltraud mit einem herzlichen "DANKE" für den jahrelangen Einsatz und freuen sich, dass beide weiterhin "ganz normal" an den Übungsstunden teilnehmen werden.

Mit Susanne Herrmann konnte eine Nachfolgerin gefunden werden, die ebenfalls schon viele Jahre als aktive Sportlerin dabei ist und mit Gerlinde Knapp, die weiterhin Stellvertreterin bleibt, eine verlässliche Kraft an ihrer Seite hat. An Ideen für die Zukunft mangelt es den beiden nicht, doch soll noch nicht alles verraten werden. Die erste Übungsstunde im neuen Jahr hat bereits stattgefunden. Das abwechslungsreiche, sportliche Programm mit Energy Dance angeleitet von Übungsleiterin Petra Krämling im Wechsel mit Gymnastik/Pilates/Aroha mit den Übungsleiterinnen Anke Langer und Petra Schäfer erfreut sich großer Beliebtheit. Die Übungsstunden finden mittwochs von 20:00-21:00 Uhr in der Sporthalle der Heinrich-Böll-Schule, Schulstr. 100 statt. Jeder ist herzlich willkommen! Das Alter spielt weniger eine Rolle, was man an der Spanne der beiden Trainingseifrigsten des letzten Jahres, Annemarie Komac und Bärbel Siebert, sieht. Für die neue Saison gibt es zum Eintragen bereits ein kreativ gestaltetes Buch von Susanne.

Schauen Sie doch einfach mal unverbindlich in einer der nächsten Übungsstunden mittwochs vorbei!

Und wer gerne verkleidet kommen möchte, kann dies am Mittwoch, den 27. Februar tun. "Dann findet wieder die närrische Sportstunde statt", verrät Susanne Herrmann und ist schon in Gedanken bei der weiteren Organisation. (BS)

   

Onlineeinkäufe:

   
   

weitere Shops:
hier

   
   

Sponsoren:

   
  • Hier könnte Ihr Logo stehen
  • Hier könnte Ihr Logo stehen
  • Werden Sie unser Sponsor
   
© Copyright 2016 SG DJK Hattersheim 1966 e.V. Alle Rechte vorbehalten.