C1 - Jugend (Jahrgang 2004/05)

 

Training im Freien Training in der Halle
  November bis März
Sportpark Hattersheim Turnhalle Regenbogenschule
Montags  18:00 - 19:30 Uhr offen
Mittwochs 17:00 - 19:00 Uhr offen
   

Der Trainer der C1-Jugend

 

 
   

Die Mannschaft

   


Aktuelles aus der C1-1

SG DJK: C1-Jugend - 20. Spieltag

20. SG DJK Hattersheim – SG Oberliederbach 4:0

- Yes we can -

C1-Fußballjugend sichert vorzeitig Klassenerhalt in der Kreisliga!

Hattersheim legte alle Kohlen ins Feuer und sicherte sich drei wichtige Punkte für den Klassenerhalt. Die Coachs hatten bei ihrer Ansprache am Trainingsabend zuvor offensichtlich alles richtig gemacht, denn an einer Sache ließen die Hattersheimer Spieler von Anfang an keinen Zweifel: Sie wollten das Spiel für sich entscheiden. Pünktlich pfiff der Unparteiische zum möglicherweise alles entscheidenden Spiel auf dem Rasen am Karl-Eckel-Weg an. Hattersheim ging direkt in die Vollen und dominierte mit hohem Ballbesitz das Geschehen. Etwas Anspannung fiel allen Hattersheimern von den Schultern, als Eren einen Freistoß souverän zum 1:0 verwandelte. Und das war nicht die einzige gute Aktion, die es in der ersten Halbzeit zu sehen gab. Die SG DJK Hattersheim förderte einen Kampfgeist zu Tage, der ihr sehr gut zu Gesicht stand. Etliche Chancen erspielte sich das Team. Treffer landete es aber keinen mehr.

Ebenfalls pünktlich ertönte auch der Anpfiff zur zweiten Halbzeit. Hattersheim knüpfte nahtlos an die Leistung der ersten 35 Minuten an. Bereits nach wenigen Minuten traf Lennox zum 2:0. „Niemals Abseits!“, war man sich am Spielfeldrand einig. Mit Erstaunen und Verständnislosigkeit reagierten wir, als der Schiedsrichter auf Anfrage erklärte, dass er kein Abseits, sondern ein Foul gegen uns gepfiffen hatte. Er erkannte das Tor nicht an. „Zum Glück“ zählte der Treffer, den Nils, nach Balleroberung von Safa und einem guten Pass von Elías, wenig später erzielte. Weiteres Gewicht fiel uns allen damit von den Schultern. Die Gastgeber machten ihr Ding souverän und absolut gut. Von weiterem Gewicht erlöste uns ein dritter Treffer, nur zwei Minuten danach. Eine von Liederbach schlecht geklärte Ecke brachte uns zurück in Ballbesitz. Luis legte sich den Ball auf den linken Fuß und schoss ihn mit der Spitze ins Netz. Beharrlich kämpfte Hattersheim weiter. Das Sahnehäubchen setzte Nils der kollektiv starken Leistung in der 60. Minute mit einem schönen 4:0-Treffer auf. Jeder Spieler hat mal bessere und mal schlechtere Tage – aber heute darf sich jeder einzelne von euch mal selbstbewusst auf die Schultern klopfen. Es lag in euren Händen (besser gesagt Füßen) – und ihr habt es gerockt! (SL)

Es spielten: Phillip E., Daniyal, Jason, Nicolas, Eren (1:0), Luis (3:0), Safa, Maurice, Bakir, Kuki, Dion, Elías, Lennox (aberkanntes 2:0), Nils (2:0, 4:0), Guille

SG DJK: C1-Jugend - 19. Spieltag

19. SG DJK Hattersheim – FV 08 Neuenhain 1:4

Hattersheim lässt einen Punkt liegen

Wer dachte, dass er so etwas wie Bayern gegen Hamburg zu sehen bekommt, hatte die Rechnung ohne Hattersheim gemacht. Zwar verzeichnete Neuenhain die ersten Erfolge in Form einer sehr frühen Ecke, eines Freistoßes und eines Weitschuss-Treffers in Minute 6, aber Hattersheim hielt dagegen. Ein Abschlag des Neuenhainer Torhüters führte fast zum zweiten Tor. Dann erspielte die SG DJK sich ihre erste Chance. Das Team hielt spielerisch gut mit dem Tabellenführer mit. Stabil in Abwehr, Mittelfeld und Sturm agierten die Fußballer als eine Einheit. Jason pirschte schon bald erneut mit der Kugel vor, scheiterte aber leider im Eins gegen Eins am Torwart. Beim Abschlag schlug der Keeper den Ball erneut bis wenige Meter vor unser Netz. Mit einem Nachschuss vollendete der gegnerische Spieler das Werk: 0:2. Nur vier Minuten später erhöhte Neuenhain zum 0:3 – hier hatte unsere Abwehr leider gepennt. Aus der staubigen Angelegenheit wurde nun leider auch eine zähe. Hattersheim ließ die Schultern sacken – und den Gegner an die Macht. Die letzten Minuten der ersten Spielzeithälfte waren bespickt mit Fehlpässen, individuellen Fehlern und Fouls. Neuenhain hingegen überzeugte durch eiserne Kampfbereitschaft und Schnelligkeit.

Hoffnungslos erwarteten die Zuschauer deshalb die Heim-Mannschaft zur zweiten Halbzeit – und wurden positiv überrascht. Hattersheim schien rehabilitiert. Sie setzten den Gegner unter Druck, spielten Fußball, trieben Neuenhain dazu, Fehler zu machen und erspielten sich gute Chancen. Die Belohnung kam in Form eines Treffers in der 52. Minute. Jason spielte den Ball flach zu Kuki und dieser netzte gekonnt ein: 1:3. Neuenhain störte das Spiel fast ausschließlich durch Auswechslungen. Aus einer Ecke heraus passierte es dann aber doch: Das 1:4. Hattersheim schaute zu – und ärgerte sich. Denn eigentlich hatte man den Gegner gut im Griff; war ihm über weite Phasen sogar überlegen – bis zum Schluss. Hervorzuheben sind zwei klare Chancen des Gastgebers. Einmal scheiterten wir nur knapp am Torwart. Bei der darauf folgenden Ecke musste es ein unsichtbarer 12. Mann sein – oder Pech. Der Ball wollte einfach nicht ins Tor. Eine starke zweite Halbzeit, die 3:1 hätte ausgehen müssen. Ein Unentschieden wäre drin und verdient gewesen. Aber da beim Fußball nicht zählt, was hätte sein können, sondern was ist, gingen drei Punkte an den Tabellenführer. Jetzt geht es um die Wurst, Jungs. Aber ihr schafft das! (SL)

Es spielten: Phillip E., Dennis, Daniyal, Jason, Nicolas, Eren, Luis, Safa, Maurice, Bakir, Kuki (3:1), Dion, Elías, Lennox, Nils

SG DJK: C1-Jugend 18. Spieltag

18. SV Zeilsheim – SGDJK Hattersheim 1:2

Es bleibt spannend

Hattersheim besiegte den SV Zeilsheim und ergatterte drei weitere wichtige Punkte. Das Team ging direkt in die Offensive und pirschte früh in die gegnerische Spielfeldhälfte vor. Selbstbewusst traten die Hattersheimer gegen den Tabellenvierten auf, den sie bereits in der Hinrunde geschlagen hatten. Vielleicht ein wenig zu selbstbewusst, denn keine fünf Minuten nach Anpfiff wurde uns ein unnötiges Foul zum Verhängnis. Der Gegner verwandelte den Elfmeter souverän zum 1:0. Enttäuschung machte sich bei den Zuschauern breit, zumal die nächste Risiko-Aktion nicht lange auf sich warten ließ: Ein Freistoß für den Gegner mündete in einer Ecke – diese verebbte dann aber im Nichts. Knapp zehn Minuten nach Anpfiff schenkte Lennox uns mit einem tollen Ausgleichstreffer erneut Hoffnung. Zeilsheim schmeckte der Treffer offensichtlich weniger gut: Ein mit Gelb geahndetes Foul eröffnete eine Reihe von unsportlichen Aktionen, die Freistöße im Zweiminuten-Takt zugunsten der Gäste zur Folge hatten. Dessen unbeirrt kämpfte Hattersheim weiter und erspielte sich erneut eine gute Chance. Der Treffer blieb leider aus. Ebenso wie auf der gegnerischen Seite, auf der man in einem Gegenangriff sein Glück versuchte, aber an Jason scheiterte. Auch unsere zwei Sechser machten einen guten Job. Das Team blieb trotz großem Druck stabil und kam in der dreißigsten Minute erneut dem gegnerischen Tor gefährlich nah. Leider fehlte in letzter Instanz das nötige Fünkchen Ruhe und wir verschenkten die klare Chance. Mit einem Unentschieden gingen beide Mannschaften nach der ersten Halbzeit vom Kunstrasen.

Die Gewichtverteilung in der zweiten Halbzeit sollte anders ausfallen: Dem Gastgeber nun insgesamt überlegen, drängte Hattersheim Zeilsheim in der zweiten Halbzeit in die Rolle des Verteidigers, während Hattersheim klar den Spielverlauf diktierte. Ganze sechs Mal machten die Hattersheimer den Zuschauern mit klaren Torchancen Hoffnungen. Erst beim siebten Anlauf erhöhte die SG DJK zum absolut verdienten 1:2. Und nun galt es, die Nerven zu behalten – was beiden Mannschaften sichtlich nicht leicht zu fallen schien. Zeilsheim konnte noch einmal zu uns vorstoßen. Die Gefahr in dem Tumult, der sich vor unserem Tor gebildet hatte, konnte Kuki glücklicherweise bannen. Seine nächste Aktion hingegen war weniger von Erfolg gekrönt. Der Schiedsrichter wertete sie als unsportlich und zückte Gelb. Für Spannung bis zum Abpfiff sorgten Zeilsheim mit einer zweiten gelben Karte (die erste gab es in Minute 12) und Hattersheim mit zwei weiteren Chancen, Freistößen und einer Ecke – aber das Ergebnis blieb unverändert: 1:2. Top! (SL)

Es spielten: Phillip E., Daniyal, Jason, Nicolas, Dion, Bakir, Luis, Safa, Mohamed, Kuki, Nils (1:2), Lennox (1:1), Ruben P.

SG DJK: C1-Jugend 17. Spieltag

17. SG DJK Hattersheim – Germania Schwanheim 4:1

Der Wurm ist raus

Hattersheim erspielte sich beim Rückspiel gegen Germania Schwanheim drei wichtige Punkte. Dass es um alles ging, war dem Team bewusst: Gewinnen oder Absteigen lautete die Devise. Umso bitterer, dass Schwanheim nach einem vorher recht ausgeglichenen Spiel mit 0:1 in Vorlage ging. Ein bedrückter Torwart. Aber ein Team! Aufmunternde Worte. Und Kampfgeist. Hattersheim schaltete den Turbo ein. Die SG DJK setzte Schwanheim stärker unter Druck und gelang diverse Male in die Nähe des gegnerischen Tors, doch am Ende mangelte es an der nötigen Effektivität. Germania Schwanheim wurde uns mit einem Konter erneut gefährlich, scheiterte aber an unserem Keeper. Die Spieler der SG DJK ließen sich nicht aus dem Konzept bringen und kämpften weiter. Einige individuelle Fehler außen vor gelassen boten sie eine solide Leistung dar: Die Abwehr putzte alles weg (hervorzuheben sei an dieser Stelle Jason). Das Mittelfeld arbeitete gut nach hinten und vorne. Der Sturm hatte Chancen, verschenkte sie aber leider zu oft – bis es endlich schepperte: Souverän und absolut verdient glich Nils in der 20. Minute aus. Das brachte den Knoten zum Platzen. Es folgten weitere Chancen. Schwanheim – in die Enge gedrängt und überfordert – konnte kaum noch reagieren. In einer weiteren guten Situation gab unser Stürmer erneut alles und belohnte sich und sein Team mit dem 2:1. Eine letzte gute Chance rundete das Spiel kurz vor Abpfiff ab: Nur knapp setzte Lennox den Ball am Netz vorbei.

Die Message zur Halbzeitpause war klar: Wir wollen den Sieg! Schwanheim wollte den Sieg aber offensichtlich auch. Mit drei Spitzen liefen die Gäste in der zweiten Halbzeit auf – aber es brachte ihm nichts. Zwar begann die Partie erneut mit einem relativ ausgeglichenen Spiel und Chancen auf beiden Seiten. Doch Hattersheim gelang es erneut, das Ruder auf seine Seite zu reißen. In einer starken Aktion eroberten wir den Ball im Mittelfeld und passten diesen gezielt zu einem der beiden Stürmer. In einer Zwei-zu-eins-Situation setzte dieser sich, gemeinsam mit unserem zweiten Stürmer, gekonnt gegen den Gegner durch und Nils erhöhte mit einem Hattrick zum 3:1. Bei einer sehr guten Eckball-Aktion verschenkten wir die Chance zum 4:1. Bei einer weiteren, nicht weniger guten, taten wir dies erneut. Schwanheim gab nicht kampflos auf und spielte sich noch einmal bis in unsere Hälfte vor. Nachdem unsere Abwehr zuvor hervorragende Arbeit geleistet hatte, zogen hier alle zurück und schenkten Schwanheim somit die Chance zu einem weiteren Treffer. Schwanheim nutzte sie nicht. Der nächste Angriff gehörte erneut dem Hattersheimer Team. Und diesmal hatte der Gastgeber nichts zu verschenken. Der „man of the match“ vollendete die Aktion und veredelte das Ergebnis mit einem tollen 4:1.

Ein Team. Ein Wille. Ein Sieg.(SL)

Es spielten: Dennis, Daniyal, Jason, Eren, Bakir, Elías, Kuki, Luis, Dion, Lennox, Nils (1:1, 1:2, 1:3, 1:4), Mikail, Mohamed, Caner

   
   

Onlineeinkäufe:

   
   

weitere Shops:
hier

   
   

Sponsoren:

   
  • Hier könnte Ihr Logo stehen
  • Wir freuen uns auf Ihre Nachricht
  • Werden Sie unser Sponsor
   
© Copyright 2016 SG DJK Hattersheim 1966 e.V. Alle Rechte vorbehalten.